Wer wir sind

Herzlich Willkommen auf der Website der Initiative Netzwerk Dreigliederung und des Instituts für soziale Gegenwartsfragen e.V. Stuttgart

Die Initiative Netzwerk Dreigliederung entstand im November 1989. In diesem Netzwerk wirken Menschen zusammen, die sich gewaltlos für eine grundlegende Veränderung gesellschaftlicher Verhältnisse engagieren. Ihre Vision ist eine Gesellschaftsstruktur, in der sich kulturelle Freiheit und Pluralismus auf der Basis von Demokratie und Menschenrechten mit einer kooperativen solidarischen und nachhaltigen Ökonomie verbindet ( "Dreigliederung des sozialen Organismus"). Die Initiative  gibt vierteljährlich die Zeitschrift Sozialimpulse - Rundbrief Dreigliederung des sozialen Organismus heraus.  mehr

Die Initiative kooperiert eng mit dem  Institut für soziale Gegenwartsfragen, das seit 1991 besteht,  Studienkurse und Einzelseminare zu Themen der Sozialentwicklung durchführt und sozialwissenschaftliche  Forschung betreibt.  mehr

Weiterführendes zur Dreigliederungsbewegung

Christoph Strawe: Die Dreigliederungsbewegung von 1917 - 1922 und ihre aktuelle Bedeutung

Soziale Dreigliederung - Chance für eine neue Bewegung in einem sich wandelnden Europa

10 Jahre Initiative Netzwerk Dreigliederung

Aufgaben und Perspektiven der Dreigliederungsarbeit

Dreigliederung kontrovers: Impulse und Perspektiven der sozialen Dreigliederung im 20. und 21. Jahrhundert 

Helmut Zanders Missverstehen der sozialen Dreigliederung

Sozialimpulse. Zu Entstehungsbedingungen und Wirkungsgeschichte des Arbeitsansatzes der Dreigliederung des sozialen Organismus. In: Rahel Uhlenhoff (Hg.): Anthroposophie in Geschichte und Gegenwart. Berliner Wissenshaftsverlag, 2011.   mehr